Beiträge mit dem Stichwort: ‘Gewichtszunahme̵

Östrogene aus dem Lot: Die Ursache kann im Darm liegen

Nach dem Absetzen der Pille, zu Beginn der Wechsel­jahre, aber auch schon in früheren Lebens­phasen leiden viele Frauen unter einem Östro­gen­über­schuss bzw. einer Östro­gen­do­mi­nanz*, einer hormo­nellen Verschie­bung zwischen Östro­genen und Proges­teron zu Gunsten der Östro­gene. Dadurch kann es zu vielfäl­tigen Beschwerden kommen, zum Beispiel Wasser­ein­la­ge­rungen, Zunahme an Gewicht und Bauch­fett, Stimmungs­schwan­kungen, Zyklus­stö­rungen und Prämen­stru­ellem Syndrom (PMS). Ist der Östro­gen­spiegel aus dem Lot, zeigt…

Weiterlesen

Brustkrebsprävention: Die Rolle von Bauchfett, Brokkoli und Hormonen

Frauen, die nach der Menopause überflüs­sige Pfunde verlieren, können laut einer neuen Studie der American Cancer Society ihr Brust­krebs­ri­siko deutlich senken. Der Grund: Die Reduzie­rung des Fettge­webes bremst auch Hormone, Wachs­­tums- und Entzün­dungs­fak­toren, die eine tumor­för­dernde Wirkung haben können. Dagegen steigt das Brust­krebs­ri­siko, wenn Frauen in den Wechsel­jahren eine syste­ma­ti­sche Hormon­er­satz­the­rapie beginnen – unabhängig davon, ob nur Östro­gene oder eine Kombi­na­tion aus Östrogenen…

Weiterlesen

Wechseljahre: Rezeptpflichtige Hormone bleiben riskant

Etwa zwei Drittel aller Frauen leiden zirka zwischen dem 45. und 55. Lebens­jahr unter hormo­neller Dysre­gu­la­tion, nur ein Drittel fühlt sich unbeein­träch­tigt. Neben den berüch­tigten Hitze­wal­lungen und Schweiß­aus­brü­chen kommt es oft zu Schlaf­stö­rungen, Stimmungs­schwan­kungen, Gewichts­zu­nahme, trockenen Schleim­häuten, Leistungs­schwäche und Gelenk­schmerzen. Die Beschwerden sind von Frau zu Frau sehr verschieden ausge­prägt und jede Frau sollte entspre­chend individuell…

Weiterlesen